Sie haben ein Problem? - Guter Rat ist preiswert !

Vieles lässt sich heute per Handy-Foto, Email und dem guten alten Telefonat lösen.

Aber nicht immer erhält man über die einschlägigen Foren auch genau die Antwort, die man benötigt.

Folgendes Vorgehen hat sich deshalb bewährt:

Sie schildern mir kurz Ihr Problem am Telefon oder mit einer Email, gerne auch mit Bildern und sonstigen Zusatzinfos als Anlage.

Sie erhalten dann normalerweise recht zeitnah eine erste, kostenlose Antwort von mir. Daraufhin ergeben sich normalerweise 3 Möglichkeiten:

  • Möglichkeit Nr. 1:
    Meine Antwort ist für Sie nützlich und löst Ihr Problem. Dann freue ich mich natürlich über Feedback und einen kleinen, freiwilligen Kostenzuschuss, denn auch dieser Internetauftritt hier kostet jeden Monat Geld.
  • Möglichkeit Nr. 2:
    Meine Antwort löst zwar noch nicht Ihr Problem, zeigt aber Lösungswege auf. In diesem Fall können Sie entscheiden, ob Sie bei mir ein bestimmtes Zeitkontingent kaufen wollen, für das ich Ihnen dann beratend zur Verfügung stehe. Der Stundensatz beträgt 65,00 € inkl. Umsatzsteuer, wobei Details oder auch Pauschalen fallweise zu vereinbaren sind. Die Zahlung erfolgt per Vorkasse (Parkuhrprinzip).
  • Möglichkeit Nr. 3:
    Meine erste Antwort hat Sie nicht überzeugt und Ihr Problem ist nach wie vor ungelöst oder gar unlösbar. In diesem Fall schulden Sie mir nichts.

Der oben genannte Preis für Beratungsleistung versteht sich aus formalrechtlichen Gründen als unverbindliche Preisinformation. Ein Beratervertrag kommt ausschließlich durch Ihre und meine entsprechende Vereinbarung im direkten Kontakt zustande.

Für Ratsuchende hat Online-Beratung erhebliche Vorteile:

Der Preis ist günstig. Sie zahlen keine An- und Abfahrten und Sie erhalten eine Rechnung, die steuerlich im Rahmen Ihrer Einkommensteuererklärung abzugsfähig ist.

Aufgrund der Distanz zu Ihnen verkaufe ich normalerweise keine Arbeitsleistung und auch Material verkaufe ich nur auf ausdrücklichen Wunsch. Meine Beratung ist deshalb objektiv und neutral. Sie lebt nicht davon, Ihnen irgendetwas aufzuschwatzen.
Am Ende der Beratung wissen Sie in der Regel genau, was Sie zu tun haben, bzw. was Sie von Ihrem lokalen Heizungsbaubetrieb oder Architekten fordern müssen.

 

Typische Beratungsthemen sind:

  • Bewertung einzelner Wärmepumpen und deren BAFA-Förderfähigkeit
  • Lüftungskonzepte, bzw. -realisierungsmöglichkeiten
  • Auswahl des optimalen Warmwasserspeichers
  • Warum wird das Badewasser nicht richtig warm ....?
  • Zusammenstellung von Materiallisten für Selbermacher
  • Speziell Fußbodenheizung: Trockenestrich oder doch besser Nassestrich ....?
  • Unterstützung bei der Auswahl des Stromtarifs
  • Anleitung zur Selbsthilfe
  • Bewertung Ihrer Heizkostenabrechnung
  • Wartung von Wärmepumpen und Wasserspeichern
  • Logging und Auswertung von Prozessdaten bei komplexen Puffersystemen

 

Beispiel zum Ablauf einer Beratung:

Sie interessieren sich für die richtige Berechnung der Heizleistung Ihrer Wärmepumpe im neuen Haus.

Sie rufen mich dazu an und erfahren, dass ich die energetischen Berechnungen Ihres Architekten benötige. Ich schätze meinen Aufwand auf 1 Stunde.

Sie zahlen daraufhin 65 € auf die von mir dann genannte Kontonummer
(= mein offizielles Firmenkonto) mit dem Verwendungszweck “Beratungsleistung Vorname Nachname” und schicken mir die vorläufigen Berechnungen Ihres Architekten sowie die Mitteilung Ihrer Zahlung per Email.

So bald Ihre Zahlung auf meinem Konto ersichtlich wird, stehe ich Ihnen zur Verfügung. Bitte bedenken Sie dabei, dass ein Telefongespräch im Allgemeinen effizienter ist als eine Email, weil Unklarheiten oder Missverständnisse in einem Gespräch sofort geklärt werden können. Sobald Sie mir sagen, dass die Beratung abgeschlossen ist, erhalten Sie von mir Ihren Rechnungsbeleg. Überzahlungen ab 10 € werden zurück erstattet. Und umgekehrt gilt die Kulanzregelung, dass ich auch keine Nachforderung stelle, wenn die Beratung etwas länger dauert als  geplant.


Achtung! - Was ich nicht biete:

  • Energieausweise:
    Diese in guter Qualität zu erstellen ist zeitaufwendig und es bedarf darüber hinaus auch kostspieliger Software, die ständig entsprechend der neuen Anforderungen gepflegt werden muss. Hier verweise ich auf die einschlägigen Spezialisten bei Ihnen vor Ort.
  • Hydrauliken für Mehrfamilienhäuser:
    Mein Fokus liegt auf Ein- und Zweifamilienhäusern. Sofern Sie komplexe hydraulische Systeme realisieren wollen, empfehle ich Ihnen ein
    Planungs-, bzw. Ingenieurbüro bei Ihnen vor Ort zu konsultieren.
  • Gutachten:
    Sofern Sie für Rechtsstreitigkeiten einen Gutachter benötigten, so empfehle ich Ihnen die bei Ihrer Handwerkskammer eingetragenen Gutachter, die Sie bei Bedarf auch vor Ort unterstützen können (Anmerkung: Bei den Juristen bekommen Sie bestenfalls ein Urteil, eine funktionierende Heizung bekommen Sie beim guten Handwerker ... ;-)  )
  • Reparaturtipps zu Öl- & Gasbrennern:
    Gehört nicht zu meinem Leistungsumfang. Das ist die Domäne des “klassischen” Heizungsbauers.
  • Fotovoltaik:
    Planung und Montage von Fotovoltaikanlagen gehört nicht zu meinem Leistungsumfang. Hierzu verweise ich auf die örtlichen Fachbetriebe.
    Die Nutzung von PV-Strom für eine Wärmepumpe ist dagegen sehr wohl in meinem Kompetenzbereich.

 

← zurück zur Themenliste